erstellt am 03.01.2014 | Kategorie(n) Allgemein, Essay

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt, von da her denke ich, dass ich mit meinem guten Fotovorsatz für 2014 noch nicht zu spät dran bin. Für das Jahr habe ich mir vorgenommen, mich mit dem Thema „Fotografischer Essay“ auseinanderzusetzen. Ein fotografisches Essay (photographic essay) ist eine Serie von Fotos zu einem bestimmtem Thema, bei der nicht die Einzelbilder zählen, sondern das Zusammenspiel und die Komposition der Einzelbilder. Die Bilder des Essays sollen dabei unterschiedliche Aspekte des Themas behandeln oder das Thema in unterschiedlichem Detailgrad abbilden.
Ich finde die Essays besonders spannend, weil nicht nur das Einzelbild, sondern auch die Abfolge und die Anordnung der Bilder dazu genutzt werden können (und müssen) um das Thema umfassend abzubilden. Jedes Bild hat seine eigene Funktion im Essay und die Bilder zusammen bilden ein Ganzes, das bekanntlich mehr ist als die Summe ihrer Teile.

Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, mindestens 6 solches Essays zu fotografieren, also sozusagen alle zwei Monate einen Essay. Eigentlich wäre ein Essay pro Monat ein tolles Ziel, aber das könnte zeitlich sehr knapp werden, daher halte ich die Messlatte mal besser realistisch niedrig und wenn ich mehr ala 6 Essays schaffe, dann ist das sozusagen ein Bonus.

Die Themen werde ich frei wählen, ob bestimmte Orte, bestimmte Stimmungen, die Jahreszeiten oder anderes – da fällt mir schon was ein!

» Älter: ""

Kommentar schreiben

Kommentar

Ich bin gespannt auf die Umsetzung!! Ist ja vom Prinzip her so etwas wie meine Foto-Serien, oder? Nur etwas „gewählter“ ausgedrückt. Daher ist mein Interesse an Ergebnissen natürlich groß.

LG Alexander

Ich sehe es etwas anders als Serien, weil hier der unterschiedliche Detailgrad und die Zusammenstellung (Layout) der Einzelbilder hinzukommen. Ein Beispiel wäre das Thema „Kloster“ mit einer Weitwinkelaufnahme der Anlage, dann vielleicht eine Innenaufnahme der Kirche, ein Portrait eines Mönchs, eine Aufnahme des Kreuzgangs und dann noch zwei oder drei Detailaufnahmen. Aber es ist sicher verwandt mit der seriellen Fotografie. LG, Simone

Copyright © 2013-2015 Simone Füg | Impressum